Mit dem Bus gegen Rassismus

Refugeesrück

Erst am Wochenende kam es in der mecklenburgischen Stadt Güstrow wieder zu einem rassistischen Angriff auf das Flüchtlingsheim. Unbekannte versuchten das bewohnte Gebäude mit Feuerwerkskörpern in Brand zu stecken. Von den TäterInnen fehlt bisher jede Spur. Menschen wurden bei diesem hinterhältigen Mordanschlag glücklicherweise nicht verletzt.

Gegen die fortwährenden rassistischen Angriffe in Mecklenburg – Vorpommern und für die Forderungen der Flüchtlingsproteste und Solidarität mit den Refugees, demonstrieren mit uns am Wochenende auch Genoss_innen aus Hamburg und Berlin.  Aus beiden Städten werden Busse nach Rostock fahren. Hier findet ihr die Reise- und Ticketinfos für Berlin und Hamburg.

Student_innen mit  wenig Kohle, die aus Greifswald zur Demo mit der Bahn anreisen wollen, können sich beim AStA der Uni Greifswald melden. Der verteilt bis zu zehn MV – Tickets für die Anreise zur Demonstration.

Unseren Aufruf gibt es jetzt übrigens auch auf russisch! я люблю говорить пo русский!

Wir sehen uns am Wochenende!

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , ,
%d Bloggern gefällt das: