Der Winter ist ausgebucht! Update

bus_antifaWir haben mal wieder keine Kosten und Mühen gescheut und für euch einige Veranstaltungen und Angebote in den Wintermonaten 2014 auf die Beine gestellt.

Wir freuen uns besonders, euch Buskarten nach Magdeburg anbieten zu können. 20 Plätze sind für uns im Reisebus von Greifswald Nazifrei reserviert, um zu den Gegenaktivitäten gegen den Naziaufmarsch am 18. Januar zu fahren. Ein Ticket wird voraussichtlich 15 Euro kosten und kann ab Montag 18 Uhr im Café Median gekauft werden. Abfahrtsdaten erfahrt ihr wie immer beim Kartenkauf.

Veranstaltungen en masse

Bereits am 13. Januar präsentieren wir euch, in Zusammenarbeit mit dem Greifswalder Bündnis „Schon vergessen?“, den Film „Keinen Tag soll es geben“. Zehn Jahre nach dem ersten Fernsehbericht begeben sich die Filmer wieder auf die Suche nach Obdachlosen Menschen in Rostock und versuchen zu klären, was aus den Menschen von damals geworden ist. Los geht’s um 19.30 Uhr im Café Median.

Nicht unter unserer Regie aber dennoch empfehlenswert ist der Vortrag „Rechts und populär – Die Alternative für Deutschland“, den Context. Bausteine für historische und politische Bildung e.V. am 24. Januar anbietet. Der Vortrag startet ebenfalls um 19.30 Uhr im Café Median.

Wir rufen euch auf am 27. Januar am Gendenken zum 69. Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz teilzunehmen. Die vom VVN – BDA Rostock organisierte Veranstaltung beginnt um 16.30 Uhr am Mahnmal für die Opfer des Faschismus im Rostocker Rosengarten.

Einen Vortrag von Sascha Lange zu den „Leipziger Meuten“ gibt es am 6. Februar um 19 Uhr für euch. Das Referat dreht sich um die Leipziger Kinder- und Jugendbünde, die bis zu ihrer Zerschlagung 1939 aktiven Widerstand gegen den Nationalsozialismus leisteten und insbesondere Angehörige der HJ zum Ziel ihrer Angriffe machten. Auch diese Veranstaltung findet im Café Median statt.

Die Thematik Frauen in der Neonaziszene erfährt am 20. Februar Aufmerksamkeit. Eine Präsentation des Apabiz wird sich dieser, bisher wenig beachteten Facette der rechten Szene, widmen. Beginn ist um 19 Uhr im Café Median.

Weitere interessante Veranstaltungen warten im Februar und März auf euch. Zum einen haben wir Genossen aus Leipzig eingeladen, die einen Vortrag und eine Ausstellungen zum Verfassungsschutz erarbeitet haben. Zum anderen ist es uns mal wieder gelungen Bernd Langer nach Rostock zu locken. Diesmal mit dem Vortrag „30 Jahre nach Fallingbostel – millitante Praxis der Antifa“. Die genauen Daten für diese beiden Veranstaltungen erfahrt ihr rechtzeitig an dieser Stelle.

Darüber hinaus planen wir Veranstaltungen und Aktionen zum Todestag von Mehmet Turgut am 25. Februar. Auch hierüber werden wir euch rechtzeitig an dieser Stelle informieren. Besonders freuen würden wir uns, wenn ihr in dem Zusammenhang auch eigene Aktionen und Beiträge organisiert.

Alle Termine könnt ihr hier noch mal in der Übersicht sehen.

Kommt zahlreich zu den Veranstaltungen, bildet euch, bildet andere, bildet Banden! Wir wünschen allen Genoss_innen einen guten Start ins neue Jahr und viel Erfolg bei den politischen Kämpfen, die 2014 anstehen!

Update:

Am 5. März bieten wir euch die Veranstaltung „Versagen mit System? Zur Skandalgeschichte des Verfassungsschutzes“ an. Das Forum für kritische Rechtsextremismusforschung arbeitet an einer Austellung zum Themenkomplex und hält für euch den dazugehörigen Vortrag bei uns in Rostock.  Die Veranstaltung beginnt wie gehabt um 19 Uhr im Café Median.

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , , , , ,
%d Bloggern gefällt das: