10 Jahre Mord an Mehmet Turgut

6-Mehmet_Turgut__419016aVor 10 Jahren ermordeten Neonazis der Terrorgruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“ Mehmet Turgut in einem Döner-Imbiss in Rostock Toitenwinkel. Seit 2012 organisieren verschiedene antirassistische und antifaschistische Bündnisse Gedenkveranstaltungen und versuchen mit Aufklärungs-, Diskussions- und Podiumsveranstaltungen für das Thema zu sensibiliesieren. In diesem Jahr organisieren wir einige Veranstaltungen in Eigenregie und beteiligen uns gleichzeitig an der Planung und Durchführung von Veranstaltungen im Rahmen der Initiative „Mord verjährt nicht!“. Zudem rufen wir gemeinsam mit der Initiative zu einer kritischen Teilnahme am städtischen Gedenken auf.

Termine

Am kommenden Montag veranstaltet die Initiative „Mord verjährt nicht!“ einen Vortrags- und Diskussionsabend unter dem Titel „Schwieriges Erinnern – Mehmet Turgut in der Rostocker Gedenkkultur„. Beginn ist um 19 Uhr im Peter-Weiss-Haus.

Am Dienstag um 10 Uhr veranstaltet die Stadtverwaltung eine Gedenkveranstaltung für Mehmet Turgut in Toitenwinkel, bei der auch der Bruder Turguts sprechen soll. In dem Zuge wird auch ein Mahnmal, dass an die Tat erinnert, enthüllt.

Am Dienstag Nachmittag um 17 Uhr veranstalten wir eine eigene Gedenkveranstaltung am Tatort. Hier wird u.a. Mitat Özdemir, Überlebender des NSU-Bombenanschlags in Köln, sprechen.

Im Anschluss daran laden wir dann zu einem Gespräch mit Mitat Özdemir unter dem Titel „Das ist die nicht akzeptable Geschichte“ ins Peter-Weiss-Haus ein. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr.

Wir würden uns freuen, wenn ihr zahlreich an den Veranstaltungen teilnehmt!

Advertisements
Getaggt mit , , , , , ,
%d Bloggern gefällt das: