1. Mai – Bußgeldverfahren eingeleitet

rote_hilfe_1735895Wie die Rote Hilfe Greifswald mitteilt, verschickt der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte Bußgeldbescheide wegen vermeintlichem Vermummungsmaterial, dass Betroffene am 1. Mai mitgeführt haben sollen. Im Fokus ist vor allem das sogenannte Schlauchtuch. Die RH Greifswald hat ein paar Handlungsempfehlungen online gestellt, die wir weiterverbreiten wollen. Den ganzen Text lest ihr hier.

Dazu von uns Folgendes:
1. Wie immer auch hier: Keine Reaktion auf dieses Schreiben!
Weder über das beigelegte Formblatt, noch über die Internetplattform, die sie jetzt neuerdings anbieten.
Bitte leitet diese Info auch an andere euch bekannte und potenziell Betroffene Genoss_innen weiter. Laut unseren Informationen dürften einigte Dutzend Leute dieses Schreiben bekommen haben.

2. Es ist möglich, dass euch in der Folge in den kommenden Wochen ein Bußgeldbescheid erreicht. Meldet euch dann unbedingt bei uns (!!!), damit wir in Absprache kollektiv gegen diesen Bescheid Widerspruch einlegen und ggf. klagen können.

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , , ,
%d Bloggern gefällt das: