Archiv der Kategorie: Rostock

Wir sind zurück, um uns abzumelden.

1490633Im Januar kündigten wir eine zunächst unbestimmte Pause an, nun melden wir uns zurück. In der Zwischenzeit war es bis auf die Organisation der jährlich-grüßt-das-Murmeltier-Dumpfpfeifen-Aufmärsche in Neubrandenburg und Demmin recht ruhig um uns geworden. In dem in dieser Zeit stattfindenden Reflektionsprozess bisheriger Inhalte und Praxis haben wir erhebliche Schlussfolgerungen für die Zukunft gezogen, die wir in einigen Zeilen erläutern wollen.

Weiterlesen

Getaggt mit , , , , , ,

Inklusion im Arbeitskampf!

DemoflyerDie IWW Rostock macht sich gegenwärtig für die Belange von Menschen mit Behinderungen stark. Seit einigen Wochen hilft die Basisgewerkschaft den Arbeiter_innen bei Ohne Barrieren e.V. sich zu organisieren. Im aktuellen Insolvenzverfahren drohen ihnen existenzielle Konsequenzen. Die IWW unterstützt die Belegschaft beim Aufbau eines Betriebsrats, der die Interessen der Lohnabhängigen im Betrieb wahren soll.

Nun rufen die Genoss_innen zu einer Demonstration auf, um Druck für die Belange des pädagogischen Personals zu machen. So wollen sie Verbesserungen für die Menschen mit Unterstützungsbedarf und ihre Unterstützer_innen erzielen.

Weiterlesen

Getaggt mit , , , , , , , , , , , ,

Veranstaltungshinweis: Der NSU-Prozess aus Sicht der Nebenklage

10846205_442160332630905_6581632640798677725_nAn diesem Donnerstag findet im JAZ Rostock die Veranstaltung „Der NSU-Prozess aus Sicht der Nebenklage: Rück- und Ausblicke“ statt. Die Initiative Mord verjährt nicht! hat dazu den Nebenklageanwalt Peer Stolle eingeladen, der einen Vortrag über den mittlerweile über 200 Tage andauernden Prozess halten wird. Zusätzlich soll es eine Diskussion zum Thema geben. Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr.

Getaggt mit , , , , , , , , , ,

Solidemo für Bahnstreikende!

internet_300Die IWW Rostock ruft zu einer Solidaritätsdemonstration für die Streikenden bei der Bahn auf. In ihrem Aufruf verurteilt sie die medialen und politischen Angriffe auf des grundgesetzlich verankerte Streikrecht und solidarisiert sich mit den kämpfenden Bahner_innen. Die Demonstration startet am Samstag (09. Mai) um 13 Uhr auf dem Doberaner Platz. Wir begrüßen diese Aktion ausdrücklich und rufen euch dazu auf eure Solidarität mit den Streikenden auf der Straße zu bekunden. Im folgenden dokumentieren wir den Aufruf.

Weiterlesen

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , ,

Erneut rassistische Attacke in Rostock!

thErneut ist es in Rostock zu einem rassistischen Übergriff gekommen. Am vergangenen Freitag beleidigten mehrere Männer einen Menschen in Lütten Klein rassistisch und schlugen dann auf ihn ein. Der Angegriffene konnte sich trotz seiner Verletzungen in Sicherheit bringen, musste aber im Krankenhaus behandelt werden. Die Täter flüchteten unerkannt.

Weiterlesen

Getaggt mit , , , , , , , , , , ,

Läuft nicht!

thumb-antifaschistische_aktion_oldDie Rassistenbande ROGIDA will an diesem Sonntag in Rostock aufmarschieren. Das läuft mit uns nicht! Mehr gibt´s dazu nicht zu sagen.

Die Eckdaten:

ROGIDA-Marsch: 15.30, Südseite Hauptbahnhof, Marsch in Richtung Innenstadt

Gegenproteste: Überall, Infos: #hronazifrei #mvfüralle Rostock Nazifrei

Getaggt mit , , , , , , , ,

Mehmet Turgut – 11. Todestag

6-Mehmet_Turgut__419016aAm 25. Februar jährt sich der Todestag Mehmet Turguts zum 11. mal. Turgut war 2004 in Rostock Toitenwinkel von der neonazistischen Terrorgruppe NSU ermordet worden. Im letzten Jahr veranstalteten wir eine eigenständige Gedenkkundgebungen. In diesem Jahr wird es eine Kundgebung unter dem Motto „11. Todestag: Gedenken an Mehmet Turgut – von Neonazis ermordet!“ geben. Organisator der Kundgebung ist diesmal das Bündnis Rostock Nazifrei. Die Gedenkveranstaltung beginnt um 17 Uhr am Mehmet Turgut Mahnmal im Neudierkower Weg in Rostock Toitenwinkel.

Im Anschluss veranstaltet Rostock Nazifrei eine Diskussionsveranstaltung unter dem Motto „Perspektiven des Gedenkens“ im JAZ Rostock. Beginn der Veranstaltung ist 19 Uhr.

Getaggt mit , , , , , , , , , ,