Schlagwort-Archive: Demonstration

Refugeekundgebung in Güstrow!

11067124_838566536192587_7874627267388506554_nAn diesem Samstag wollen Refugees in Güstrow auf die Straße gehen, um für die Verbesserung ihrer Lebenssituation in der Stadt zu demonstrieren. Sie wollen sich in ihrer Stadt einbringen und fordern, dass ihnen dazu von der Verwaltung und den Bürger_innen auch die Chance gegeben wird.  Sie verlangen als vollwertige Mitglieder am öffentlichen und sozialen Leben in Güstrow teilhaben zu können.

Weiterlesen

Getaggt mit , , , , , , , , , , ,

Inklusion im Arbeitskampf!

DemoflyerDie IWW Rostock macht sich gegenwärtig für die Belange von Menschen mit Behinderungen stark. Seit einigen Wochen hilft die Basisgewerkschaft den Arbeiter_innen bei Ohne Barrieren e.V. sich zu organisieren. Im aktuellen Insolvenzverfahren drohen ihnen existenzielle Konsequenzen. Die IWW unterstützt die Belegschaft beim Aufbau eines Betriebsrats, der die Interessen der Lohnabhängigen im Betrieb wahren soll.

Nun rufen die Genoss_innen zu einer Demonstration auf, um Druck für die Belange des pädagogischen Personals zu machen. So wollen sie Verbesserungen für die Menschen mit Unterstützungsbedarf und ihre Unterstützer_innen erzielen.

Weiterlesen

Getaggt mit , , , , , , , , , , , ,

Naziaufmärsche stoppen!

header_2015_new_new

Der Frühling kommt, der Mai steht vor der Tür und wie alle Jahre wieder auch zwei faschistische Aufmärsche im Bundesland. Am 8. Mai wollen Neonazis traditionell durch Demmin laufen und bereits am 1. Mai möchte die NPD in Neubrandenburg demonstrieren. In der Viertorestadt planen Genoss_innen bereits eine Gegenveranstaltung. Im Internet ruft Neubrandenburg Nazifrei unter dem Motto Vielfalt statt Faschismus zu einer entschlossen Demonstraion gegen die rechten Arbeitsfanatiker auf. Informationen bekommt ihr auf der Website vom Bündnis.

Weiterlesen

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , ,

Läuft nicht!

thumb-antifaschistische_aktion_oldDie Rassistenbande ROGIDA will an diesem Sonntag in Rostock aufmarschieren. Das läuft mit uns nicht! Mehr gibt´s dazu nicht zu sagen.

Die Eckdaten:

ROGIDA-Marsch: 15.30, Südseite Hauptbahnhof, Marsch in Richtung Innenstadt

Gegenproteste: Überall, Infos: #hronazifrei #mvfüralle Rostock Nazifrei

Getaggt mit , , , , , , , ,

Unser Redebeitrag zu „Rostock für Alle!“

thumb-antifaschistische_aktion_oldAm gestrigen Montag beteiligten wir uns an antifaschistischen Aktionen gegen MVGIDA im Bundesland. Zu einer Demo in Rostock steuerten wir einen Redebeitrag bei, den ihr unten lesen könnt. Ein ausführlicher Artikel über die Geschehnisse in MV folgt in den kommenden Tagen.

Weiterlesen

Getaggt mit , , , , , , , , , , ,

Proteste stören Fahrpreisverhandlungen

IMG_9042

Kundgebung am Doberaner Platz

Am Freitag gingen rund 400 Menschen in Rostock gegen die geplante Fahrpreiserhöhung im öffentlichen Nahverkehr auf die Straße. Zeitgleich verhandelten Rostocker Straßenbahn AG und Studentenvertreter_innen über Fahrpreise.

Anfang September war der Presse zu entnehmen, die RSAG und der Verkehrsverbund Warnow (VVW) wollen, wie jedes Jahr, die Fahrpreise im Nahverkehr erhöhen. Schon kurz nach der Verbreitung der Nachricht keimte erster Protest auf. Betroffen von der Erhöhung sind mal wieder alle, die ohnehin wenig haben, und diesmal insbesondere auch die Student_innen. Eine Steigerung von mehr als 10% des Preises für das Semesterticket steht im Raum. Bisher kostenfrei transportierbare Fahrräder sollen künftig extra bezahlt werden. Dabei können Student_innen sich nicht einmal aussuchen, ob sie das Ticket überhaupt erwerben wollen, es ist im obligatorischen Semesterbeitrag enthalten.

Weiterlesen

Getaggt mit , , , , , , , , ,

Rote Flora verteidigen!

zug1Heute Morgen sind in Greifswald Menschen für den Erhalt des alternativen Jugendzentrums Klex und damit für unkommerzielle und alternative Kultur auf die Straße gegangen, denn dem JUZ droht das Finanzierungsaus durch die Stadt.

Genauso, wie die Genoss_innen aus Greifswald, kämpfen derzeit auch Menschen in Hamburg um ihr Haus, die Rote Flora.  Am 21. Dezember wird es deshalb eine große Demonstration für den Erhalt des international bekannten, linksradikalen Kulturzentrums Flora geben. Wir sind mit dabei, denn auch für uns ist die Flora ein wichtiger Teil emanzipatorischer Arbeit und wir stehen den Genoss_innen solidarisch zur Seite, wenn sie ihr Projekt gegen die kapitalistische Verwertbarmachung verteidigen!

Deshalb unterstützen wir die Soli – Note der Initiative Antifa supports Rote Flora und sehen uns als Teil dieser. Um über die Situation in der sich die Rote Flora gegenwärtig befindet und die anstehende Großdemonstration zu informieren, wird es am 11.12. in Greifswald und Neubrandenburg, am 12.12. in Rostock und am 17.12. in Wismar Infoveranstaltungen geben.

Im folgenden Dokumentieren wir die Soli – Note:

Weiterlesen

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , ,