Schlagwort-Archive: Polizeigewalt

A never ending story: Neubrandenburg und die Naziaufmärsche

plakatflyerSeit 2001 musste Neubrandenburg in acht Jahren für faschistische Aufmärsche herhalten und es ist kein Ende in Sicht. Denn auch 2015 wollen sie wieder am 1. Mai in der Stadt marschieren. Ein Abriss von Neonaziaufmärschen in Neubrandenburg.

Alle Jahre wieder kommen die Neonazis nach Neubrandenburg, das geht nun schon seit mehr als einem Jahrzehnt so. Immer wieder nutzen die Faschisten/innen die Vier Tore Stadt als Bühne, denn sie wissen, wenn es in anderen Städten Mecklenburg-Vorpommerns nicht so gut läuft, dann kann man es mal wieder in Neubrandenburg versuchen.

Weiterlesen

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

8. Mai – Repression beginnt!

Demmin,_2015_7.3_A6_3Die Erinnerungen an den französischen Genossen, der 2014 in Demmin von den Bullen so sehr traktiert wurde, dass er kurzzeitig ins künstliche Koma gelegt werden musste, sind noch wach. Angeblich soll ein Biss durch unseren Genossen der Grund für das menschenverachtende Handeln der Bullen gewesen sein. Wie so oft wurden aber nicht die staatlichen Schlägerbanden vor Gericht gezerrt, die nicht nur den Aktivisten verprügelten, sondern auch noch die Presse behinderten und medizinische Ersthelfer abwiesen, sondern der Antifaschist. Pünktlich zur heißen Phase der aktuellen Mobilisierungen gegen den Faschistenmarsch verurteilte das Demminer Amtsgericht den Genossen zu einer Geldstrafe wegen angeblicher Körperverletzung und Widerstand. Damit hat die Klassenjustiz einmal mehr bewiesen auf welcher Seite sie steht. Dieses Urteil setzt erneut ein fatales Signal. Uniformierte Berufsschläger werden durch diese Entscheidung und die Folgelosigkeit ihres Handelns weiter zu brutalem Vorgehen gegen Menschen ermutigt, dass sogar deren Tod bewusst im Kauf nimmt.

Doch wir werden uns von den Gewalteskapaden und juristischen Ungerechtigkeiten nicht einschüchtern lassen! Sie sollen neben ihrer unmittelbaren Wirkung auf die Betroffenen immer auch auf alle anderen politischen Aktivist_innen abzielen und sie handzahm machen. Wir fahren am 8. Mai nach Demmin und Widersetzen uns den Neonazis und der Polizeigewalt!

Solidarität gegen Faschismus und Repression!

Getaggt mit , , , , , , , , , , ,

8. Mai – Aufruf online!

Demmin,_2015_7.3_A6_3Unser Bündnisaufruf zum 8. Mai in Demmin ist online. Wir haben das Rad nicht neu erfunden und auf den Alten zurückgegriffen und an machen Stellen umgeschrieben. Dennoch lohnt es sich natürlich nochmal unseren Standpunkt zum 8. Mai in Demmin zu lesen! Lest, kritisiert und verbreitet ihn!

Wenn ihr schon heute mehr Infos rund um den 8. Mai in Demmin haben wollt, dann schaut im Peter Weiss Haus vorbei. Zum Poldo um 19 Uhr wird es einen 20minütigen Vortrag von uns geben.

Weiterlesen

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Zusammenarbeit mit Repressionsbehörden! Unser Protest bleibt legitim!

08052014_demmin7Im Zusammenhang mit den Gegenprotesten zu dem diesjährigen Naziaufmarsch am 08.05.2014 in Demmin (M-V) haben nun einige Genoss_innen Post von der Polizei erhalten. Konkret geht es dabei um die Leute, die mit den Bussen zu dem jährlich wiederkehrenden Naziaufmarsch angereist sind. Es wird ihnen vorgeworfen gegen § 27 des Versammlungsgesetzes (Vermummung) verstoßen zu haben. Aus diesem Anlass haben sich bereits mehrere Leute bei uns gemeldet, dass die Bullen nun Vorladungen zu dem Vorwurf verschicken. Wir möchten die Gelegenheit nutzen, euch auf diesem Wege nochmals dem Umgang mit solchen Schreiben zu erklären.

Weiterlesen

Getaggt mit , , , , , , , ,

1. Mai in Rostock: Post von der Polizei

rote_hilfe_1735895Der Rostocker Staatsschutz hat in letzter Zeit viel Freude am Briefe tippen. Zügig erstellen sie allerhand Schreiben, mit dem sie antifaschistisches Engagement kriminalisieren wollen. Kaum drei Wochen nach dem, trotz chaotischen und skandalösen Polizeikonzept, sehr friedlichen 1. Mai in Rostock, verschicken die eifrigen Beamten nun Anhörungsvorladungen. Wie ihr darauf reagieren solltet, rät euch die Rote Hilfe Rostock in folgendem Text:

Weiterlesen

Getaggt mit , , , , , , , , ,

Protest zeigen gegen Stadt und Polizei

10174836_267718243408449_2801533974741611974_nAm kommenden Mittwoch organisiert Rostock Nazifrei! eine Kundgebung gegen das skandalöse Verhalten von Stadt und Polizei in Bezug auf den Neonaziaufmarsch am 1. Mai in Rostock. Gerade in Anbetracht der Ereignisse am 8. Mai in Demmin ist es wichtig klar zu machen, dass die AntiAntifa-Arbeit von Polizei und Behörden in Mecklenburg-Vorpommern das Allerletzte ist. Kommt am Mittwoch dem 14. Mai um 15 Uhr auf den Neuen Markt in Rostock.

Weiterlesen

Getaggt mit , , , , , , , ,

Demmin: Polizei hofiert Neonazis

08052014_demmin7Erfolgreiche Mobilisierung

Der 8. Mai 2014 ist vorbei und damit auch der siebte Neonaziaufmarsch in der Peenestadt Demmin. Trotz unserer durchaus erfolgreichen Mobilisierung von Antifaschist_innen nach Demmin und einigen Blockaden auf der Marschroute, konnten die Neonazis ihre komplette Strecke laufen. Das aber haben sie allein der Polizei zu verdanken, die den Faschisten mit völlig unverhältnismäßigen Mitteln die Route frei prügelte. Dabei gab es zahlreiche verletzte Antifaschist_innen. Ein Genosse wurde von vermummten Gewalttätern der Schweriner Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit so sehr malträtiert, dass er bewusstlos ins Greifswalder Uniklinikum eingeliefert und dort zunächst ins künstliche Koma versetzt werden musste. Mittlerweile ist der Genosse aber wieder auf dem Weg der Genesung.

Weiterlesen

Getaggt mit , , , , , , , , , , ,